Blog
Mittwoch, 10 April 2019 20:10

Für jede Aufgabe der passende Stapler

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Staplerarten Staplerarten ©UniCarriers

Gabelstapler, die zu den Flurförderzeugen gehören,  sind ein weit gefasster Begriff. Zwei parallele Gabeln, denen der Gabelstapler seinen Namen verdankt, können mithilfe von Europaletten alle möglichen Lasten transportieren, sie aufnehmen, heben, lagern und stapeln. 

Gemeint ist mit "Gabelstapler" also nicht nur das wahrscheinlich sofort in den Sinn kommende Bild eines Frontstaplers. Die Modell-Palette reicht sehr viel weiter.

Niederhubwagen sind ideal zum Auffüllen von Regalen und für kurze interne Transporte geeignet. In den Gabeln integrierte Rollen sorgen für mühelosen Transport, durch das niedrige Fahrwerk hat der Fahrer freie Sicht auf Ladung und Gabeln, während er neben oder vor dem Gerät hergeht. Oft trifft man den Niederhubwagen in Supermärkten oder Lagerhäusern. 

Deichselstapler besitzen ebenfalls keine Fahrersitze und sind meist als Mitgängerstapler konzipiert. Die Bedienung erfolgt über die Deichsel. Im Gegensatz zum Niederhubwagen kann die zu transportierende Last angehoben werden und so auf bis zu knapp 6 Meter eingelagert werden. Unser Partner UniCarriers bietet mit dem PSP sogar einen Deichselstapler mit ausklappbarer Fahrerplattform an. Deichselstapler mit meist einklappbarer Deichsel ermöglichen das Arbeiten auf sehr engem Raum und sind somit ideal für enge Lagerhallen.

Schubmaststapler gehören zu den Seitsitzstaplern. Sie sind sowohl für den Innen- als auch Außenbereich geeignet und können u.a. große und sperrige Lasten wie z.B. Langhölzer transportieren. Schubmaststapler arbeiten je nach Modell bis in 13 Meter Höhe. Als Besonderheit sei hier der Vierwegeschubmaststapler genannt, der mühelos quer und längs arbeiten kann und mit sperrigen Gütern so auch in schmalen Gängen zurecht kommt.

Kommissionierer gibt es als Nieder-, Mittel- und Hochubkommissionierer, die sich durch ihre Hubhöhe unterscheiden. Dabei kann der Fahrersitz auf Arbeitshöhe angehoben werden, sodass der Bediener die Chance hat, möglichst nah an den Pickort zu gelangen. Schnelle Auftragsabarbeitung ist die Devise, Hochregale sind Einsatzort der Kommissionierer.

Schmalgangstapler sind, wie der Name schon sagt, für Arbeiten in besonders schmalen Gängen konzipiert. Sie sind wendig und kompakt in ihrer Bauweise. Bis zu 17,4 Meter Hubhöhe schafft z.B. der EK Man-Up Schmalgangstapler unserers Partners UniCarriers. Viele Schmalgangstapler besitzen Schwenkschubgabeln. 

Geländestapler sind für den Außeneinsatz angelegt. Oft ist das Terrain unwegsam und schwierig, weshalb Geländestapler mit starkem Reifenprofil und einem ebenso starken Motor ausgestattet sind. Sie haben eine hohe Tragkraft und werden oft in der Forstwirtschaft oder Schwerindustrie eingesetzt.

Teleskopstapler, auch Teleskoplader genannt, haben eine Hubhöhe von bis zu 30 Metern Höhe. Ihre Einsatzgebiete sind die Land- und Bauwirtschaft. Viele Teleskopstapler können in unwegsamem Terrain eingesetzt werden, schwere Baulasten oder Futterballen transportieren.

Gegengewichtsstapler weisen ein hohes Eigengewicht auf und eignen sich deshalb zum Transportieren besonders schwerer Lasten auf normalem Boden.

Selbstverständlich können Sie viele Staplerarten auf unserem Betriebsgelände in Stelle bei Hamburg anschauen. Welcher Staplertyp für Ihren Bedarf am geeignetsten ist, erfahren Sie in einem kompetenten Beratungsgespräch durch unsere Herren Uhrmacher. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Gelesen 72 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 17 April 2019 10:09